Home > Über uns > Was steckt dahinter?

Die Idee, einen Förderverein zum Schutz der Riffe in Südostasien zu gründen, entstand spontan auf einer Fahrt von Würzburg nach Köln.

Stefan, erfahren mit dem Aufbau und der Betreuung von Spendenorganisationen, außerdem leidenschaftlicher Taucher und Asienfan, hatte die Autofahrt über eine Mitfahrzentrale angeboten und nahm Mareike mit, die derzeit Biologie in Würzburg studierte und sich speziell für tropische Meeresbiologie und Haie interessierte. Im Auto fiel das Gespräch schnell auf Südostasien, Tauchen, Haie und die Notwendigkeit, möglichst schnell etwas für den Schutz der empfindlichen Korallenriffe und gegen die Überfischung der Meere zu tun. Mareike erzählte Stefan von dem Vorhaben, zusammen mit Freunden eine Meeresschutzzone in Südostasien zu erschaffen und diese eigenorganisiert zu überwachen, da es z.B. in Thailand und Indonesien meistens bei der gesetzlichen Erklärung eines Gebietes zur Schutzzone bleibt und es an der Durchsetzung und Realisierung der Ziele scheitert. Stefan war von dem Vorhaben direkt begeistert und hatte sofort die Idee, in Deutschland einen Förderverein zu gründen, um die Etablierung und Kontrolle der Schutzzone zu finanzieren. In den folgenden Monaten reifte die Idee aus.

Es wurden Freunde und Bekannte mit unterschiedlicher Expertise einbezogen, ein Konzept entwickelt und die Ziele des Fördervereins festgelegt. So wurde beschlossen, nicht nur zum Schutz der Unterwasserwelt beizutragen, sondern den eigentlichen Problemen, die in Südostasien für die Überfischung und den Druck auf Korallenriffe und andere empfindliche Ökosysteme verantwortlich sind auf den Grund zu gehen.

Ein Schwerpunkt von MC-SEA ist daher, gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung Lösungsansätze zu finden. In den meisten Fischergemeinden stellt die zunehmende Überfischung ein großes Problem dar, da die Fischer immer weiter aufs Meer hinausfahren müssen oder auf immer kleiner werdende riffnahe Fischarten zurückgreifen. Mit der Erschaffung von gezielten Schutzzonen erhalten Fische die Chance, sich weiterhin fortzupflanzen und Erwachsenenalter zu erreichen. Dadurch erhöhen sich die Fangerträge für die Fischer, die folglich weiterhin ihren Lebensunterhalt sichern können.

Ein weiteres Hauptzielvon MC-SEA wurde es, Kinder früh genug für die Natur zu sensibilisieren. Dies soll durch ehrenamtlichen Unterricht in Naturschutz und Meeresbiologie geschehen.